Simon Neal
Der gebürtige Engländer war von 2006 bis 2011 am Theater Dortmund engagiert. Ausgebildet an der Leicester University, war er vor seiner Gesangskarriere zunächst als Marketing-Direktor eines führenden britischen Konzerns erfolgreich. Er gastierte u.a. an der English National Opera, Opera North, dem Royal Opera House Covent Garden London, der Semperoper Dresden, der Deutschen Oper Berlin, der Opéra Lyon und am Sidney Opera House. 2009/10 gab er als Mandryka (Strauss „Arabella“) sein Debüt an der Oper Frankfurt, wo er auch als Kurwenal (Wagner „Tristan und Isolde“), Achilles (Schoecks „Penthesilea“), Interpret der vier Bösewichte (Offenbach „Les Contes d’Hoffmann“), Scarpia (Puccini „Tosca“) und in der Titelpartie von Enescus „Oedipe“ zu erleben war. 2010 debütierte er am Royal Opera House in London als Le duc (Gounod „Romeo et Juliette“) 2012 gab er sein Debüt an der Opéra de Lyon in „Der Zwerg“ (Zemlinsky), an der Semperoper in Henzes „We come to the River“, sowie in „Scenen aus dem Leben der heiligen Johanna“ (Braunfels) an der Deutschen Oper Berlin. 2013 kam er für „Die Gezeichneten“ (Schreker) erstmals an die Oper Köln und sang an der Deutschen Oper am Rhein „Rigoletto“ (Verdi) sowie die Hauptpartie in der Uraufführung „SehnSuchtMEER“ von Helmut Oehring.
 
Vorstellungen Simon Neal
11.04.2015 Lohengrin
26.04.2015 Lohengrin
03.05.2015 Lohengrin
14.05.2015 Lohengrin