Serena Farnocchia
Die italienische Sopranistin Serena Farnocchia besuchte Meisterklassen u.a. bei Magda Olivero, gewann verschiedene Gesangswettbewerbe und war Mitglied des Opernstudios der Mailänder Scala. Erste Engagements folgten in Neapel, Lucca und Livorno. Kurze Zeit später debütierte sie an der Mailänder Scala als Donna Anna (Mozart „Don Giovanni“) und in der Titelpartie von Paisiellos „Nina“. Seither gastiert sie an allen großen Opernhäusern, so u.a. in Rom, Venedig, Bologna, Sevilla, Genf, Antwerpen, Helsinki, Chicago, Toronto, Tokio sowie am Aalto Theater Essen, am Staatstheater Stuttgart, an der Bayerischen Staatsoper München, der Dresdener Semperoper und bei den Festivals in Torre del Lago, Florenz, Savolinna und Wexford. Ihr Repertoire umfasst Verdi-Partien wie Amelia („Simon Boccanegra“), Elisabetta („Don Carlo“), Alice Ford („Falstaff“), Desdemona („Otello“), Leonora („Il trovatore“) oder Luisa Miller sowie Adalgisa (Bellini „Norma“), Anna Bolena und Maria Stuarda (Donizetti), Magda (Puccini „La rondine“), Mimì (Puccini „La Bohème“), Liù (Puccini „Turandot“) und Micaëla (Bizet „Carmen“). Im Mozart-Fach ist sie als Donna Anna und Donna Elvira („Don Giovanni“), Fiordiligi („Così fan tutte“) sowie als Contessa Almaviva („Le nozze di Figaro“) zu hören. Serena Farnocchia arbeitet regelmäßig mit Dirigenten wie Riccardo Muti, Zubin Metha, Alberto Zedda, Vladimir Jurowski, und Sir Andrew Davis. An der Deutschen Oper am Rhein ist sie als Donna Anna zu Gast. Außerdem wird sie an der Dresdner Semperoper Mimì (Puccini „La Bohème“) und in Cardiff Anna Bolena singen.

www.serenafarnocchia.com
 
Vorstellungen Serena Farnocchia
20.04.2014 Don Giovanni