Alfons Flores
Alfons Flores begann seine Karriere 1978 als Bühnenbildner und Regisseur in Barcelona, wo er die Gruppe „L’Hospitalet“ des GAT Cia Teatral mitbegründete. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter u.a. mehrfach den Kritikerpreis Barcelonas (1996 und 1998), den Kritikerpreis Dublin (2000) für die Bühne zu „Las Comedias Bárbaras“ beim Edinburgh Festival, eine Produktion mit Calixto Bieto, mit dem ihn eine langjährige Zusammenarbeit verbindet, u.a. „Un ballo in maschera“ (Verdi) in Barcelona, London (ENO) und Kopenhagen, „Don Giovanni“ (Mozart) in Barcelona und Hannover, „Manon“ (Massenet) und „Macbeth“ (Verdi) in Frankfurt, „Die Entführung aus dem Serail“ (Mozart) und „Madama Butterfly“ (Puccini) an der Komischen Oper Berlin, „Wozzeck“ (Berg) in Barcelona und „La fanciulla del West“ (Puccini) in Stuttgart. 2004 inszenierte Flores die Eröffnungsfeierlichkeiten des Festivals „Forum der Kulturen“ in Barcelona. Mit La Fura dels Baus arbeitete er bei Ligetis „Le grand macabre“ (2009) in Brüssel, bei Enescus „Oedipe“ (2011/12) ebenfalls in Brüssel und Verdis „Un ballo in maschera“ in Athen zusammen. Zuletzt hat er außerdem die Bühne für Carlos Wagners Inszenierung von „Le duc d’Albe“ (Donizetti/Battistelli) in Antwerpen gestaltet. Mit Joan Anton Rechi arbeitet er regelmäßig zusammen, u.a. am Theater Oberhausen, Theater Freiburg und am Theater Aachen.
 
Vorstellungen Alfons Flores
25.04.2014 Werther
26.04.2014 Die Csárdásfürstin
30.04.2014 Werther
03.05.2014 Werther
08.05.2014 Die Csárdásfürstin
11.05.2014 Werther
14.05.2014 Werther
17.05.2014 Werther
22.05.2014 Werther
23.05.2014 Die Csárdásfürstin
25.05.2014 Werther
13.06.2014 Werther
19.06.2014 Die Csárdásfürstin
28.06.2014 Werther
05.07.2014 Werther