Anna Roura-Maldonado
Die gebürtige Spanierin absolvierte ihre Ausbildung zur Bühnentänzerin in Girona und studierte parallel dazu am Konservatorium in Madrid klassisches Ballett. Nach ihrem Abschluss wechselte sie an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt, wo Anna Roura ihr Studium als Diplom-Bühnentänzerin abschloss. Es folgten Engagements an den Bühnen in Wiesbaden, Magdeburg und Dortmund, wo sie in Tschaikowskys „Schwanensee“ tanzte. Weitere Engagements führten sie nach Frankfurt, Dortmund, Bremerhaven, Görlitz, Leipzig und Eisenach, wo sie u.a. in „Carmen“ (Bizet), „Faust“ (Gounod), „Der Rosenkavalier“ (Strauss), „Les Troyens“ (Berlioz), „La traviata“ (Verdi) und in dem Forsyth-Ballett „Artifact“ auf der Bühne stand. Später tanzte sie auch für die Musicalwelt bei „Phantom der Oper“ in Essen. Ohne ihre Spitzenschuhe abzulegen, ist sie seit 2010 Mitglied der „Petits Fours“ mit ihrer eigenen Show „Burlesque“. An der Deutsche Oper am Rhein tanzte sie bereits in den Rameau-Opern „Les Paladins“ und „Platee“ sowie in „Carmen“ und in der Operette „Die lustige Witwe“ (Lehár).