Josefine Weber
Josefine Weber wurde in München geboren, erhielt zunächst eine musikalische Ausbildung am Richard–Strauss-Konservatorium im Jazz-Gesang, bevor sie 2001 in der Klasse von Prof. Marilyn Schmiege mit einem Operngesangsstudium begann. 2003 debütierte sie beim internationalen Musikfestival im Chiemgau als Stimme der Mutter (Offenbach „Les Contes d’Hoffmann“). Nach ihrem künstlerischen Diplomabschluss am Richard-Strauss-Konservatorium im Juli 2007 folgte noch ein Aufbaujahr, bevor sie im Oktober 2008 an der Universität der Künste Berlin aufgenommen wurde,
wo sie in der Klasse von Prof. Gabriele Schnaut ihr Masterstudium absolvierte. Im Juli 2010 sang sie in der Opernproduktion der Universität der Künste Berlin Mère Marie (Poulenc „Dialogues des Carmélites“). Im Februar 2011 schloss sie Ihr Studium mit dem Master in Operngesang ab. An der Deutsche Oper am Rhein singt sie die Ortlinde, an der Staatsoper Hannover Gerhilde und Gertrud (Humperdinck „Hänsel und Gretel“) und 2013 folgen an der Opéra Dijon Sieglinde und Gutrune (Wagner „Der Ring des Nibelungen“).
 
Vorstellungen Josefine Weber
26.04.2014 Die Walküre
04.05.2014 Die Walküre