Jacquelyn Wagner
Jacquelyn Wagner studierte an der Manhattan School of Music und an der Oakland University of Michigan und ist Gewinnerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe, u.a. der Gesangswettbewerbe Francisco Viñas und Renata Tebaldi sowie des Panasonic Voice Wettbewerbs New York. Sie war Finalistin in Plácido Domingos Operalia Wettbewerb 2008, erhielt in zweimal eine Auszeichnung beim Palm Beach Opera Jugend-Wettbewerb sowie die renommierten Stipendien der Jenny Lind Society und des Fulbright Study Grant. Als festes Ensemblemitglied der Deutschen Oper Berlin war Jacquelyn Wagner in wichtigen Partien ihres Fachs zu hören wie Mozarts Pamina („Die Zauberflöte“) und Contessa („Le nozze di Figaro“), Micaëla (Bizet „Carmen“)‚ Puccinis Musetta („La Bohème“) und Suor Genovieffa („Suor Angelica“), Gretel (Humperdinck „Hänsel und Gretel“), Marei (Zemlinsky „Der Traumgörge“)‚ Stephano (Gounod „Roméo et Juliette“) und als Sopran in Bachs „Matthäuspassion“. Gastengagements führten Jacquelyn Wagner u.a. ans Gran Teatre de Liceu Barcelona, als Fiordiligi (Mozart „Così fan tutte“) ans Grand Théâtre de Genève, Staatstheater Stuttgart, die Vlaamse Opera Antwerpen, die Opéra de Marseille und Opéra du Rhin Strasbourg. Als Donna Anna (Mozart „Don Giovanni“) war sie an der Opéra de Lyon und der Florida Grand Opera Miami, als Contessa am Theater Basel und der Oper Frankfurt zu erleben, ihr Rollendebüt als Agathe (Weber „Der Freischütz“) gab sie in der vergangenen Spielzeit an der Opéra Toulon. Ein breites Konzertrepertoire mit Auftritten u.a. in den USA und der Berliner Philharmonie rundet das Profil der Sopranistin ab. Zukünftige Projekte sind u.a. Donna Anna an der Opéra Bordeaux, Rosalinde (Strauß „Die Fledermaus“) an der Opéra du Rhin Strasbourg sowie Fiordiligi in Minnesota – eine Partie, mit der sie 2011/12 auch an der Deutschen Oper am Rhein zu erleben war.