Ezgi Kutlu
Neben ihren Studien in Ankara und in den USA nahm die türkische Mezzosopranistin Ezgi Kutlu an verschiedenen Meisterkursen teil, u.a. bei Elly Ameling und Marilyn Horne. Sie ist außerdem Preisträgerin vieler bedeutender Gesangswettbewerbe wie des Metropolitan Opera National Gesangswettbewerbs und des Licia-Albanese-Wettbewerbs. Während des Studiums in New York trat sie als Orlofsky in „Die Fledermaus“ und als Miles in Brittens „Turn of the Screw“ auf. Zu ihrem Repertoire gehören außerdem Mozart-Rollen wie Dorabella („Così fan tutte“), Cherubino („Le nozze di Figaro“), Annio („La clemenza di Tito“) sowie Maddalena (Verdi „Rigoletto“), Bradamante (Händel „Alcina“) und Komponist (Strauss „Ariadne auf Naxos“). Von 2008-2010 war Ezgi Kutlu Ensemblemitglied des Staatstheaters Nürnberg. In der Spielzeit 2007/08 debütierte sie mit großem Erfolg als Annio an der Staatsoper Stuttgart, wohin sie als Ragonde (Rossini „Le Comte Ory“) und als Zweite Dame (Mozart „Die Zauberflöte“) zurückkehrte. Im Sommer 2008 wurde sie für das Young Singer’s Project der Salzburger Festspiele ausgewählt. Hier war Ezgi Kutlu 2010 neben Edita Gruberova in „Norma“ (Bellini) zu sehen und im März 2011 als Fenena in Verdis „Nabucco“ unter Ricardo Muti in Rom. Zuletzt war sie als Piacere in Händels „Il trionfo del tempo e del disinganno“ an der Staatsoper Stuttgart und Penelope (Monteverdi „Il ritorno d’Ulisse in patria“) an der Komischen Oper Berlin zu erleben. 2013/14 ist sie dort und an der Deutschen Oper am Rhein wieder als Carmen zu sehen.
 
Homepage: www.ezgikutlu.com/