Luiza Fatyol
Die rumänische Sopranistin Luiza Fatyol erhielt mit 17 Jahren ersten Gesangsunterricht bei Prof. Claudia Popdan und studierte später an der Musikakademie Gheorghe Dima in Cluj-Napoca. Mehrfach gewann Luiza Fatyol Preise in diversen Wettbewerben, so u.a. beim Wettbewerb des rumänischen Liedes der Komponistenvereinigung sowie in Bukarest in einer Live-Übertragung den 1. Preis des Rumänischen Fernsehens. Konzerte führten sie nach Ungarn, Österreich, Italien und in die Schweiz. 2009 debütierte sie als Carolina (Cimarosa „Il matrimonio segreto“) in Cluj. Seitdem erarbeitete sie sich ein Opernrepertoire, zu dem u.a. Adina (Donizetti „L’elisir d’amore“), Norina (Donizetti „Don Pasquale“), Rosina (Rossini „Il barbiere di Siviglia“) und Gemma di Vergy (Donizetti) zählen. Seit der Saison 2011/12 ist die junge Sopranistin Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein, wo sie sich in Meisterkursen u.a. bei David Syrus und Deborah Polaski fortbildete und als Susanna in „Figaros Hochzeit“ (nach Mozart) und Lucine (Roussel „Le Testament de la Tante Caroline“) zu erleben war. 2013/14 ist sie als Zerlina (Mozart „Don Giovanni“), Prinzessin (Toch „Die Prinzessin auf der Erbse“), Taumännchen (Humperdinck „Hänsel und Gretel“), Barbarina (Mozart „Le nozze di Figaro“) und Papagena (Mozart „Die Zauberflöte“) zu hören sowie in der Opernstudioproduktion „Wachsfigurenkabinett“ (Hartmann).
 
Vorstellungen Luiza Fatyol
18.05.2014 Die Prinzessin auf der Erbse
18.05.2014 Meisterklasse
07.06.2014 Die Zauberflöte
17.06.2014 Zauberflöte für Kinder
18.06.2014 Zauberflöte für Kinder
19.06.2014 Zauberflöte für Kinder
22.06.2014 Zauberflöte für Kinder
24.06.2014 Zauberflöte für Kinder
25.06.2014 Zauberflöte für Kinder
29.06.2014 Meisterklasse