Torben Jürgens
Torben Jürgens wurde in Hagen geboren und studierte an der Musikhochschule Köln sowie an der Folkwang Universität der Künste Essen bei Reinhard Leisenheimer und Jan-Hendrik Rootering. Sein erstes Festengagement führte ihn von 2009 bis 2012 an das Theater Bielefeld, wo er bereits in Partien wie Publio („La Clemenza di Tito“), Basilio („Il Barbiere di Siviglia“) und Leporello („Don Giovanni“) zu hören war.
Er gastierte 2006 bei den Händel-Festspielen Göttingen als Timagene („Poro“) unter Konrad Junghänel und debütierte 2013 in Glyndebourne als Truffaldino („Ariadne auf Naxos“) unter Vladimir Jurowski. Konzertverpflichtungen führten ihn u. a. zum Festa da Musica nach Lissabon, zum Beethovenfest Bonn, zum Rheingau Musik Festival und zuletzt mit dem Verdi-Requiem unter Helmuth Rilling in das Stadtcasino Basel und die Liederhalle Stuttgart. Er arbeitete mit Orchestern wie dem WDR-Rundfunkorchester, dem Sinfonieorchester Basel, der Akademie für Alte Musik Berlin und dem London Philharmonic Orchestra zusammen.
Seit der Spielzeit 2012/13 ist Torben Jürgens Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein und war hier bereits als Zuniga („Carmen“), Pistola („Falstaff“) und Ariodate in der „Xerxes“-Inszenierung von Stefan Herheim zu erleben. In der aktuellen Spielzeit ist er u. a. als Leporello („Don Giovanni“), Sarastro („Die Zauberflöte“), Lieutenant Ratcliffe („Billy Budd“) und Figaro in der Premiere „Le nozze di Figaro“ zu hören.
 
Vorstellungen Torben Jürgens
20.04.2014 Don Giovanni
07.05.2014 Die Zauberflöte
28.05.2014 Die Zauberflöte
31.05.2014 Le nozze di Figaro
07.06.2014 Die Zauberflöte
14.06.2014 Death in Venice
18.06.2014 Death in Venice
20.06.2014 Death in Venice
21.06.2014 Don Giovanni
22.06.2014 Death in Venice
24.06.2014 Zauberflöte für Kinder
25.06.2014 Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte
29.06.2014 Death in Venice
04.07.2014 Death in Venice
06.07.2014 Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte
06.07.2014 Death in Venice