Patrick Dutertre
Patrick Dutertre studierte an der École des Beaux- Art in Tours sowie der École Supérieure d’ Arts et Techniques du Théâtre (ENSATT) in Lyon. Er ist auf zahlreichen Gebieten der Szenographie zu Hause: Theater, Oper, Architektur, Ausstattung, Ausstellung, Werbung, Fernsehen, Mode und Film. Hierbei hat er mit Künstlern wie Antoine Vitez, Roger Planchon, David Lynch oder Bertrand Blier zusammengearbeitet. Zu seinen Opernarbeiten gehört u.a. das Bühnenbild für „Die Zauberflöte“ (Mozart), Kostüme für „Jenufa“ (Janáček), „Pagliacci“ (Leoncavallo) und „Zanetto“ (Mascagni) für Martinelli sowie für Carlos Wagner die Kostüme zu „La vie parisienne“ (Offenbach) und die Zarzuela „Les neveux du capitaine Grant“ (Caballero). Gemeinsam mit dem Architekten Daniel Rubin war Dutertre 1999 für die Sanierung des Théâtre National de Strasbourg verantwortlich. 2001 beauftragte ihn Ribes mit der Gestaltung der Eintrittshalle und des Restaurants des Théâtre du Rond-Point. 2004 erarbeitete er im Team mit dem Architekten Michel Possompes die Umgestaltung des Grand Rex en Temple zur Comédie musicale. Im Jahr 2007 entwarf er die Szenografie zur Ausstellung „The Air is on Fire“ von David Lynch in der Fondation Cartier für zeitgenössische Kunst. 2000 und 2005 wurde Dutertre für den französischen Theaterpreis Molière nominiert.
 
Vorstellungen Patrick Dutertre