Harald Beutelstahl
Harald Beutelstahl wurde 1936 in München geboren und ließ sich zum Tänzer ausbilden. Ab 1957 war er an der Bayerischen Staatsoper zu sehen, bevor er 1960 von Erich Walter an die Bühnen Wuppertal engagiert wurde. 1962 bis 1964 arbeitet unter Peter van Dyck an der Hamburgischen Staatsoper und wurde danach in Köln und Helsinki engagiert. 1970 kam er in das Ensemble von Johann Kresnik, bei dem er noch 1995 an der Volksbühne Berlin tanzte. Zwischenstationen waren Engagements bei Reinhild Hoffmann und Gerhard Bohner in Bremen, bei Ingrid Collet in Oldenburg und Liz King in Heidelberg. Seit 2000 gastiert er am Düsseldorfer Schauspielhaus, der Deutschen Oper am Rhein, dem Nationaltheater Mannheim und Staatstheater Karlsruhe.