Anne do Paço
Anne do Paço studierte von 1990 bis 1995 Musikwissenschaft, Germanistik und Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin u.a. bei Prof. Jürgen Maehder und Prof. Rudolf Stephan. Von 1995 bis 2009 war sie als Musikdramaturgin und Referentin der GMDs Stefan Sanderling und Catherine Rückwardt am Staatstheater Mainz engagiert. Dort lernte sie 1999 den Choreographen Martin Schläpfer kennen, woraus sich eine intensive Zusammenarbeit entwickelte, in deren Zentrum neben der produktionsinternen Mitarbeit die Entwicklung von Kommunikationsformen steht, um den Tanz als zeitgenössische Kunstform stärker im kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Diskurs zu verankern und dem breiten Publikum zugänglich zu machen. Im Bereich der Oper arbeitete sie mit Regisseuren wie Sebastian Baumgarten, Georges Delnon, Tatjana Gürbaca, Sabine Hartmannshenn, Jens Daniel Herzog, Gregor Horres, Thomas Krupa, Sandra Leupold, Johannes Schütz, Arila Siegert und Philip Tiedemann. Mit ihrem besonderen Interesse an zeitgenössischer Musik und grenzüberschreitenden Programmplanungen gelang es ihr, für die Konzertreihen des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz ein vielbeachtetes Profil jenseits der ausgetretenen Pfade des Konzertbetriebs zu entwickeln. 2006 erschien im Daco-Verlag das von ihr herausgegebene Buch „Martin Schläpfer – ballettmainz“. Als Autorin war sie für Publikationen wie „Knaurs Großer Opernführer“ und Laabers „Lexikon der Oper“ tätig sowie für zahlreiche Orchester, darunter die Münchner Philharmoniker, das SWR Vokalensemble Stuttgart und das Münchener Kammerorchester. Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit dem Rheingau Musik Festival, dem Konzerthaus Dortmund, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen sowie der Kulturabteilung der BASF Ludwigshafen. Lehraufträge führten Anne do Paço u. a. an das Musikwissenschaftliche Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Diverse wissenschaftliche und publizistische Aufsätze veröffentlichte sie über Operngeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Seit der Spielzeit 2009/10 ist sie Dramaturgin für Oper und Ballett an der Deutschen Oper am Rhein.

Anne do Paço studied Music, German and History of Art from 1990 to 1995 at the Free University of Berlin, among others with Prof. Jürgen Maehder and Prof. Rudolf Stephan. From 1995 to 2009 she was engaged at the Mainz State Theatre as music dramaturge and assistant to the General Directors of Music Stefan Sanderling and Catherine Rückwardt. There she made the acquaintance of the choreographer Martin Schläpfer in 1999 and a close co-operation ensued which focussed not only on work on the individual productions per se, but also on the development of communicative concepts to place dance as a contemporary art-form more strongly in cultural, social and political awareness and to make it accessible to the broader public. In the sector of opera she has worked with directors like Sebastian Baumgarten, Georges Delnon, Tatjana Gürbaca, Sabine Hartmannshenn, Jens Daniel Herzog, Gregor Horres, Thomas Krupa, Sandra Leupold, Johannes Schütz, Arila Siegert and Philip Tiedemann. With her especial interest in contemporary music and in frontier-crossing programme concepts she succeeded in developing a much noted profile beyond the well-trodden paths of symphonic activity for the concert series of the Philharmonic State Orchestra of Mainz. The book “Martin Schläpfer – ballettmainz“, which she edited, was published by Daco in 2006. As an author she has written for reference books like “Knaur’s Opera Omnibus” and Laaber’s “Opera Lexicon” and also for numerous orchestras including the Munich Philharmonic, the SWR Vocal Ensemble of Stuttgart and the Munich Chamber Orchestra. She has been closely connected with the Rheingau Music Festival, the Dortmund Konzerthaus, the Deutsche Kammerphilharmonie Bremen and also with the cultural department of the chemicals concern BASF in Ludwigshafen. Anne Do Paço has also been contracted to lecture at the Musical Science Institute of the Johannes Gutenberg University of Mainz and elsewhere. She has published a variety of essays and articles, for learned and for general readers, on the history of opera in the 19th and 20th centuries. As from the 2009/2010 season she holds the post of dramaturge for opera and ballet at Deutsche Oper am Rhein.
 
Vorstellungen Anne do Paço
23.05.2014 b.20
24.05.2014 b.20
29.05.2014 b.20
01.06.2014 b.20
07.06.2014 b.20
09.06.2014 b.20
15.06.2014 b.20
19.06.2014 b.20