Yuko Kato
For English version please scroll down

Yuko Kato erhielt nach ihrer Ausbildung in Japan 1992 ihr erstes Engagement am Staatstheater Mainz. 1999 wurde sie von Martin Schläpfer ins ballettmainz übernommen und war eine der herausragenden Tänzerinnen des Ensembles. Sie tanzte u. a. in Choreographien von George Balanchine, Kurt Jooss, Hans van Manen, Twyla Tharp und Christopher Bruce, der für sie die Hauptrolle in „Dance at the crossroads“ schuf. Gastspiele führten sie in die Schweiz, Niederlande, Frankreich, Luxemburg sowie zu dem Jubiläumsfestival „30 Jahre Tanztheater Pina Bausch“ nach Düsseldorf. Zahlreiche Fernsehaufzeichnungen dokumentieren ihr Schaffen. Seit 2009 ist sie Mitglied des Balletts am Rhein.

After training in Japan, Yuko Kato obtained her first engagement at the Mainz State Theatre in 1992. In 1999 Martin Schläpfer signed her up for his ballettmainz, where she became a prominent member of the company. Among others she danced in choreographies by George Balanchine, Kurt Jooss, Hans van Manen, Twyla Tharp and Christopher Bruce, who created the lead part in “Dance at the crossroads” for her. Guest performances took her to Switzerland, the Netherlands, France, Luxemburg and also to Düsseldorf for the 30 years’ jubilee festival of Pina Bausch’s Tanztheater. Numerous television films testify to her work. She has been a member of Ballett am Rhein since 2009.