Susanne Hofmann-Babinetz
Die in Bad Harzburg geborene Altistin begann 1989 ihr Musikstudium an der Musikhochschule München in der Gesangsklasse von Marianne Köhnlein-Göbel und beendete es mit den Abschlüssen „staatlich anerkannte Musiklehrerin“ und „Diplom-Musikerin“. Anschließend setzte Susanne Hofmann ihre Ausbildung in der Liedklasse von Professor Mauser fort und begann zusätzlich ein weiterführendes Studium an der Opernschule Stuttgart. Während ihrer Studienzeit in München wurde Susanne Hofmann-Babinetz für verschiedene Produktionen verpflichtet. So war sie im NDR-Rundfunkchor tätig und trat regelmäßig solistisch auf. Am kleinen Haus der Stuttgarter Oper gestaltete sie die Titelpartie in Glucks Oper „Orfeo ed Euridice“. Ihr weiterer Weg führte sie als Altistin in den Chor der Züricher Oper. Seit 1996 ist Susanne Hofmann-Babinetz Mitglied des Opernchors der Deutschen Oper am Rhein. Neben ihrer Tätigkeit im Opernchor tritt sie regelmäßig solistisch in den Bereichen Lied, Chanson und Oratorium auf.