Stephen Harrison
Stephen Harrison wurde in Nottingham (England) geboren und studierte Musik an der Cambridge University und im London Opera Center. Sein erstes Engagement als Repetitor erhielt er am Royal Opera House Covent Garden London. 1981 übersiedelte Harrison nach Deutschland, wo er am Opernhaus Frankfurt am Main und am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen als Dirigent, Liedbegleiter und Studienleiter tätig war. 1988 kam Stephen Harrison an die Deutsche Oper am Rhein, wo er zunächst als Studienleiter, seit 1992 als Chefdisponent und seit 1998 als künstlerischer Betriebsdirektor tätig war. Seit 2009 ist er Operndirektor der Deutschen Oper am Rhein und übernimmt darüber hinaus regelmäßig Dirigate und Liedbegleitungen. Nachdem er im Oktober 2011 im Opernhaus Düsseldorf als Liedbegleiter alle Mörike-Lieder von Hugo Wolf zur Aufführung brachte, ist er 2012/13 u. a. in Hans van Manens Ballett „Without Words“ im Ballett am Rhein-Programm b.16 als Pianist zu erleben.


Stephen Harrison was born in Nottingham (England) and studied music at Cambridge University and at the London Opera Center. His first professional engagement was as a singer coach at the Royal Opera House Covent Garden London. In 1981 Stephen Harrison moved to Germany, where he became active as conductor, song accompanist and coach at the opera house of Frankfurt am Main und at Gelsenkirchen’s Musiktheater im Revier. In 1988 he came to Deutsche Oper am Rhein, where he acted first as chief of studies, as from 1992 as disposition supervisor and as from 1998 as administrative artistic director. Since 2009 he has been opera director of Deutsche Oper am Rhein, and at the same time he is regularly active as a conductor and a song accompanist; as such in October 2011 performing all the Mörike songs of Hugo Wolf in Opernhaus Düsseldorf. Future assignments include the piano part in Hans van Manen’s ballet “Without Words” as part of Ballett am Rhein’s b.16 multiple bill in the 2012/13 season.