Karin Bovisi
Karin Bovisi stammt aus Bern. Schon früh zog es sie zum Theater und bereits während ihrer Schulausbildung hatte sie regelmäßig Gelegenheit, im Malersaal des Stadttheaters Bern zu arbeiten. An der Universität Bern studierte sie Germanistik und Linguistik sowie Musikwissenschaft bei Stefan Kunze und Jürgen Maehder. Daneben arbeitete sie regelmäßig als Dramaturgie- und Regieassistentin für einzelne Opern- und Schauspielproduktionen des Stadttheaters. 1988 erhielt sie einen festen Vertrag als Mitarbeiterin des Ballettdirektors und der Dramaturgie. Durch Martin Schläpfer, der 1994 das Berner Ballett übernahm, lernte sie eine für sie völlig neue Auseinandersetzung mit der Kunstform Tanz kennen. Dadurch veränderten sich ihr Aufgabenbereich wie auch die berufliche Perspektive, und so begleitete Karin Bovisi 1999 Martin Schläpfer als dessen persönliche Referentin ans Staatstheater Mainz und folgte ihm 2009 zum Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg.

Karin Bovisi hails from Bern. Already in early years she was drawn to the theatre and regular grasped the opportunity to help out in the painting department of the Bern Municipal Theatre. She studied German and Languages at Bern University and also music with Stefan Kunze and Jürgen Maehder. At the same time she was frequently involved in particular opera and theatrical productions of the Municipal Theatre as assistant in the dramaturgy department and for the stage-directors. In 1988 she obtained a firm contract as assistant to the ballet direction and the dramaturgy. When Martin Schläpfer took over the ballet in Bern in 1994 an entirely new approach to dance as an art-form came to her attention. This influenced not only her sphere of activity but also her professional objectives, so that Karin Bovisi has been at the side of Martin Schläpfer as his personal assistant both on his appointment in 1999 to the Mainz State Theatre and also at his new post as head of Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg as from 2009.