Jaclyn Bermudez
Jaclyn Bermudez ist Absolventin der Manhattan School of Music in New York, wo sie bereits als Rosalinde in Johann Strauß’ „Die Fledermaus“ und als Elaine in der New Yorker Premiere von John Mustow’s „Later the Same Evening“ auftrat. Außerdem war sie Studio Artist der Chautauqua Opera, New York und wirkte in Aufführungen von Encanta Collective, Full Circle Opera Project /Los Angeles und der Carnegie Mellon Opera mit. Sie sang beim italienischen Opernfestival in Lucca die Suzel in Mascagnis „L’ amico Fritz“. Weitere Partien waren Anna Gomez (Menotti „The Consul“), Venus (Offenbach „Orpheus in der Unterwelt“), 1st Housewife (Lukas Foss „Griffelkin“), Mrs. Fiorentino (Weill
„Street Scene“), Alcina (Handel „Alcina“), Micaela (Bizet „Carmen“), Susanna (Mozart „Le nozze di Figaro“), Mother (Menotti „Amahl and the Night Visitors“) und die Fee (Massenet „Cendrillon“). Von 2009/10 bis 2010/11 ist sie Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein und singt hier u. a. Partien in Mozarts „Zauberflöte“, Puccinis „Il trittico“, Wagners „Parsifal“, Humperdincks „Hänsel und Gretel“ und Massenets „Manon“. Ab der Spielzeit 2011/12 ist Jaclyn Bermudez Ensemblemitglied des Theater Hagen, wo sie u.a. als Mimi (Puccini „La Boheme“) zu sehen sein wird.