Anna Virovlansky
Anna Virovlansky, geboren in St. Petersburg, absolvierte ihr Gesangsstudium in Jerusalem. 2003 trat sie in das israelische Opernstudio ein und wurde im Folgejahr an die Oper Bonn engagiert. Sie erhielt mehrere Stipendien und gewann begehrte internationale Preise wie 2004 beim Belvedere Wettbewerb in Wien. 2006 wurde an sie der NRW „Förderpreis für hervorragende junge Künstler“ vergeben. An der Oper Bonn war sie u.a. als Pamina (Mozart „Die Zauberflöte“), Norina (Donizetti „Don Pasquale“), Zerlina (Mozart „Don Giovanni“), Adele (Strauß „Die Fledermaus“), Sophie im „Rosenkavalier“ (Strauss), Susanna in „Le nozze di Figaro“ (Mozart), Musetta in „La Bohème“(Puccini) und Violetta in Verdis „La traviata“ zu sehen. Von 2009/10 bis 2010/11 war sie Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein und hier u.a. als Musetta, Manon (Massenet) und Blanche (Poulenc „Dialogues des Carmélites“) und im Ballett „b.09“ zu erleben. Gastengagements führten sie u.a. als Pamina und Susanna an das Aalto-Theater Essen sowie als Zerlina (Mozart „Don Giovanni“) zu den Festspielen in Glyndebourne. Seit 2011 ist sie Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper an der sie u.a. als Musetta, Marzelline (Beethoven „Fidelio“), Sœur Constance (Poulenc „Dialogues des Carmélites“), Pamina, Adele (Strauß „Die Fledermaus“) und Xenia (Mussorgsky „Boris Godunow“). An der Deutschen Oper am Rhein ist sie als Gilda zu sehen.
 
Homepage: www.annaviro.com
 
Vorstellungen Anna Virovlansky
13.05.2014 La traviata
16.05.2014 La traviata
01.07.2014 La traviata