Gary Lehman
Gary Lehman wurde in Ohio (USA) geboren. An der Lyric Opera Chicago erarbeitete er sich ein umfangreiches Repertoire zunächst im Bariton-Fach, das ihn u. a. an die New York City Opera, die Montreal Opera, die Opera Company of Philadelphia, die Pittsburgh Opera, die Boston Lyric Opera und das Opera Theatre of St. Louis führte. 2003 gab er sein Debüt als Heldentenor mit Parsifal in Los Angeles. Seinen ersten Siegmund in „Die Walküre“ sang er an der Long Beach Opera. Es folgten Samson (Saint-Saëns „Samson et Dalila“) an der Orlando Opera, Bacchus (Strauss „Ariadne auf Naxos“) an der Opera Ireland, die Wagner-Partien Tannhäuser am Theater Erfurt, in Oslo und an der Deutschen Oper Berlin, Tristan an der Metropolitan Opera, in St. Petersburg und in Peter Sellars’ „The Tristan Project“ auf Tournee mit dem Philharmonia Orchestra London und Esa-Pekka Salonen, Erik beim Savonlinna Festival, die Uraufführung von Howard Shores „The Fly“ in Los Angeles, Don José (Bizet „Carmen“) an der Hawaii Opera, Alwa (Berg „Lulu“) an der Met und in Oslo sowie Siegmund (Wagner „Die Walküre“) konzertant bei den Festspielen Baden-Baden unter Valery Gergiev. An der Deutschen Oper am Rhein war er zuletzt in der Titelrolle von Brittens „Peter Grimes“ sowie als Canio in Leoncavallos „Pagliacci“ zu erleben.
 
Homepage: www.garylehmantenor.com