Herbert Murauer
Herbert Murauer studierte am Mozarteum in Salzburg. Er war u.a. Ausstattungsleiter am Staatstheater Stuttgart und ist seit 1996 freischaffend tätig. Mit Christof Loy arbeitet er regelmäßig zusammen, so am Théâtre de la Monnaie in Brüssel, an der Hamburgischen Staatsoper, an der Oper Frankfurt, an den Münchner Kammerspielen, an der Bayerischen Staatsoper München und am Staatstheater Stuttgart. Herbert Muraurer arbeitete mit Christof Loy auch am Royal Opera House Covent Garden in London, an der Opera Göteborg und zuletzt am Königlichen Opernhaus Kopenhagen. An die Deutsche Oper am Rhein kamen beide mit Massenets „Manon“, Mozarts „La finta giardiniera“, Donizettis „Lucia di Lammermoor“, Verdis „Don Carlo“, Mascagnis/ Leoncavallos „Cavalleria rusticana/Pagliacci“, Rossinis „L’ italiana in Algeri“, Berlioz’ „Les Troyens“, Offenbachs „La belle Hélène“ und Mozarts Frühwerk „Lucio Silla“. Weitere Engagements führten Herbert Mauerer in letzter Zeit auch mit den Regisseuren Jan Schmidt-Garre, Philipp Harnoncourt u.a. zusammen.