Christoph Kurig
Christoph Kurig, der stellvertretende Chordirektor der Deutschen Oper am Rhein, studierte Schulmusik und Dirigieren an der Musikhochschule Detmold. Es folgten Engagements als Kapellmeister an das Theater Oberhausen, das Theater Krefeld/Mönchengladbach und das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, bevor er 1989 als Chordirektor und Kapellmeister an das Opernhaus Nürnberg wechselte. Neben der Chorarbeit dirigierte er hier ein breitgefächertes Opern-Repertoire, von der „Zauberflöte“ (Mozart) über „Nabucco“ (Verdi) bis hin zu „Moses und Aron“ (Schönberg). Als Gastdirigent bei den Nürnberger Sinfonikern leitete er zahlreiche Konzerte und Rundfunkaufnahmen. Seit der Spielzeit 2001/02 ist Kurig an der Deutschen Oper am Rhein engagiert.
 
Vorstellungen Christoph Kurig
19.04.2014 La traviata
26.04.2014 Die Csárdásfürstin
08.05.2014 Die Csárdásfürstin
13.05.2014 La traviata
16.05.2014 La traviata
23.05.2014 Die Csárdásfürstin
27.05.2014 Tosca
30.05.2014 La traviata
31.05.2014 Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte
06.06.2014 La traviata
14.06.2014 Death in Venice
17.06.2014 La traviata
18.06.2014 Death in Venice
19.06.2014 Die Csárdásfürstin
20.06.2014 Death in Venice
22.06.2014 Death in Venice
25.06.2014 Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte
29.06.2014 Death in Venice
01.07.2014 Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte
01.07.2014 La traviata
02.07.2014 Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte
03.07.2014 La traviata
04.07.2014 Death in Venice
06.07.2014 Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte
06.07.2014 Death in Venice