Kurt Horres
Kurt Horres war von 1986 bis 1996 Generalintendant der Deutschen Oper am Rhein. Nach einem Studium und der Arbeit als Regieassistent gestaltete er erste eigene Inszenierungen in Bonn und Wuppertal und wurde zunächst Oberspielleiter der Oper Lübeck sowie von 1964 bis 1975 Operndirektor an den Wuppertaler Bühnen. Erstmals als Intendant leitete er das Staatstheaters Darmstadt und später die Hamburgische Staatsoper, bevor er an die Deutsche Oper am Rhein wechselte. Kurt Horres zählte über viele Jahre zu den prägendsten deutschen Regisseuren und setzte sich immer wieder auch für die Musik des 20. Jahrhunderts ein, u.a. mit Aufführungen und Inszenierungen der Werke von Boris Blacher, Luigi Dallapiccola, Paul Dessau, Werner Egk, Gottfried von Einem, Wolfgang Fortner, Hans Werner Henze, Paul Hindemith, Giselher Klebe, Darius Milhaud, Krysztof Penderecki, Aribert Reimann und Udo Zimmermann, darunter auch zahlreiche Ur- und Erstaufführungen.
 
Vorstellungen Kurt Horres
26.04.2014 Die Walküre
04.05.2014 Die Walküre