Romana Noack
Die Sopranistin Romana Noack absolvierte ihr Studium in Köln und war Preisträgerin renommierter Wettbewerbe wie des Belvedere-Wien (1.Preis). Seit 1995 ist sie Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein, an der sie in den wichtigen Partien ihres Fachs zu sehen war, u.a. als Adele (Strauß „Die Fledermaus“), Hanna Glawari (Lehár „Die lustige Witwe“), Musetta (Puccini „La Bohème“), Nanetta (Verdi „Falstaff“), Lauretta (Puccini „Gianni Schicchi“), Papagena und Erste Dame (Mozart „Die Zauberflöte“). Eine umfangreiche Gastiertätigkeit führte sie ins In- und Ausland, so war sie u.a. als Pamina, Lauretta, Micaëla, Marzelline, Marie, Ännchen und Adele bei den Wiener Festwochen, in Kopenhagen, Genf, Luzern, Graz, Prag sowie in Berlin, Leipzig, Köln, Essen, Hannover, Kassel, Dortmund und Darmstadt und den Operettenfestivals in Bad Ischl, Mörbisch und Baden zu hören. Romana Noack arbeitet regelmäßig mit Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt, Heinz Holliger, Michael Hofstetter und Christoph Spering. Im September 2012 war sie an der Staatsoper Hannover als Primadonna Stonatrilla (Gassmann „L´Opera Seria“) zu sehen und ist dafür auch für 2013/14 eingeladen. In ihrem Stammhaus folgen der Donna Elvira (Mozart „Don Giovanni“) die Erste Dame in der Neuproduktion von Mozarts „Die Zauberflöte“, Sylva Varescu (Kálmán „Die Csárdásfürstin“) und das Rollendebüt als Gräfin Almaviva (Mozart „Le nozze di Figaro“).
 
Homepage: www.romananoack.de
 
Vorstellungen Romana Noack
26.04.2014 Die Csárdásfürstin
08.05.2014 Die Csárdásfürstin
23.05.2014 Die Csárdásfürstin
31.05.2014 Le nozze di Figaro
21.06.2014 Le nozze di Figaro
02.07.2014 Le nozze di Figaro