Profile

Ioan Hotea

Der rumänische Tenor Ioan Hotea wurde 1990 in Baia Mare geboren. Nach einem Kunststudium studierte er Gesang in seiner Heimatstadt und setzte sein Musikstudium zwischen 2009 und 2013 an der Hochschule für Musik in Bukarest bei Mariana Colpos und Ionel Voineag fort. Er gewann den 1. Preis beim Victor Giuleanu-Wettbewerb, den 2. Preis beim Wettbewerb der Nationaloper in Bukarest sowie den 3. Preis beim Hariclea Darclée-Wettbewerb. Seit 2011 festes Ensemblemitglied der Nationaloper Bukarest, singt er dort Partien wie Nemorino (Donizetti „L’elisir d’amore“), Graf Almaviva (Rossini „Il barbiere di Siviglia“), Don Ottavio (Mozart „Don Giovanni“), Rinuccio (Puccini „Gianni Schicchi“) sowie Filipeto (Wolf-Ferrari „I quattro rusteghi“). Mit mehreren Donizetti-Partien – als Stimme von Graf Leicester („Maria Stuarda“), Percy und Hervey („Anna Bolena“) sowie Lord Cecil („Roberto Devereux“) – gastierte er 2013 am Theater an der Wien; an der Opéra de Monte Carlo sang er L’Amante (Menotti „Amelia al ballo“). 2014 folgten Tebaldo (Bellini „I Capuleti e i Montecchi“) an der Opéra National de Paris sowie Auftritte als Alfredo (Verdi „La traviata“) an der Nationaloper Timișoara und in der Qintai Concert Hall Wuhan. Zu seinen Plänen für 2015 zählen u.a. Alfredo, Ernesto (Donizetti „Don Pasquale“), Nemorino sowie Ferrando (Mozart „Così fan tutte“) am Hessischen Staatstheater Wiesbaden.

Performances
    • Wed 03.01.2018, 19:30 h
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sat 06.01.2018, 19:30 h
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sat 27.01.2018, 19:30 h
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sun 27.05.2018, 18:30 h
      Theater Duisburg
    • Sun 01.07.2018, 18:30 h
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sun 28.05.2017, 15:00 h
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sat 03.06.2017, 19:30 h
      Opernhaus Düsseldorf