Profil

Düsseldorfer Mädchen- und Jungenchor

Der Düsseldorfer Mädchenchor wurde 1961 durch Rudolf Staude, damaliger Chordirektor der Deutschen Oper am Rhein, gegründet. Seit der Zeit wirkten die Kinder bei zahlreichen Opernproduktionen wie „Louise“ (Charpentier), „Robin Hood“ (Schwemmer), „Ein Sommernachtstraum“ (Britten) oder „Der Rosenkavalier“ (Strauss) mit. Außerdem singt der Chor regelmäßig bei Oratorien und Weihnachtskonzerten sowie bei Konzerten der Tonhalle mit den Düsseldorfer Symphonikern. Die rund 100 Kinder werden in den verschiedenen Unterchören (Vorchor, Mittelchor, Jungenchor, Hauptchor) ausgebildet. Sie erhalten individuelle Stimmbildung sowie Unterricht in Tanz und Schauspiel. 2013 haben die Sängerinnen und Sänger des Düsseldorfer Mädchenchores e.V. / Düsseldorfer Jungenchor am Junior-Meisterchorsingen des Chorverbandes NRW in Siegen teilgenommen und den Titel „Meisterchor“ erhalten. In allen vier Kategorien schnitten die Jungen und Mädchen mit „sehr gut“ ab. Für ein Volkslied bekamen sie als einziger Kinder- und Jugendchor mit 25 Punkten die Höchstpunktzahl. Die Qualifikation für das Meisterchorsingen erreichten die Chöre als Ihnen im Jahr 2012 beim Wettbewerb „Jugend singt“ in Oberhausen die Goldmedaille sowie der Sonderpreis für das A-cappella-Singen verliehen wurde. Kinder ab sechs Jahre sind bereits bei der Produktion „Hänsel und Gretel“ (Humperdinck) dabei. Beim Singen, der Stimmbildung, sowie dem Einstudieren neuer Werke für Oper und Konzert und der gemeinsamen Freizeitgestaltung entsteht ein besonderes Zusammengehörigkeitsgefühl. Seit Herbst 2015 leitet Mathias Staut den Düsseldorfer Mädchen- und Jungenchor.