Opernstudio

Neue Talente für
Düsseldorf und Duisburg

(c) Klaudia Taday
Die Förderung hochtalentierter junger Sängerinnen und Sanger aus der ganzen Welt und eine Hilfestellung auf dem Weg zur künstlerischen Karriere – dies sind die Ziele des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein.

In Anknüpfung an die Arbeit des Jungen Ensembles wurde das Opernstudio 2009 von Christoph Meyer neu gegründet, um die Ausbildung des Sängernachwuchses zu intensivieren und ihm im Anschluss an die Hochschulausbildung noch reichhaltigere Möglichkeiten zu bieten, die künstlerische Praxis eines Opernhauses kennen zu lernen. In der Regel für einen Zeitraum von zwei Jahren werden jeweils sieben junge Sängerinnen und Sänger ins Opernstudio engagiert und erhalten hier – neben vielseitigen Weiterbildungsangeboten – einen umfassenden Einblick in die praktische Arbeit des Opernsängers.

Die Fortbildung und Vorbereitung auf den künftigen Beruf besteht aus einem mehrstündigen wöchentlichen Unterricht, der Solorepetition, Ensembleproben, szenischen Einzel- und Gruppenunterricht, Rollenstudium, Sprachcoaching, Bewegungstraining und Körperarbeit umfasst und die jungen Sängerinnen und Sänger zudem auf zukünftige Vorsingen vorbereitet. Daneben haben sie die Möglichkeit, kleinere bis mittlere Partien des Repertoires zu studieren und sie in den Aufführungen der Deutschen Oper am Rhein zu übernehmen.

***

„Für mich ist es beruflich das Schönste, diese jungen Menschen zwei Jahre im Opernstudio der Deutschen Oper am Rhein zu begleiten. Diese Arbeit ist ein spannender Prozess und verleiht dem Opernstudio Profil. Außerdem halte ich es für wichtig, den Teilnehmern die nötige Basis für einen eigenen Weg und eine erfolgreiche Karriere zu verleihen.“ (Mechthild Hoersch, Künstlerische Leitung des Opernstudios)

„Es ist wichtig, dass die jungen Sänger im Opernstudio die Möglichkeit haben, sich und ihre Stimme in geschütztem Rahmen zwei Jahre auszuprobieren. So können sie langsam im Alltag eines Opernbetriebs ankommen und sich auf ihre Aufgaben vorbereiten. Die regelmäßige Arbeit mit diesen außergewöhnlichen Talenten bedeutet Freude, Privileg und Verantwortung zugleich.“ (Christoph Stöcker, Musikalische Leitung des Opernstudios)

„Die Chance, als junger Sänger auf hohem Niveau einfach mit international guten Sängern zusammenzuarbeiten, das macht einen immer besser. Und ich bin noch lange nicht auf dem Level, wo ich hinmöchte und wo ich auch von mir selber erwarte zu sein, und da braucht man natürlich so ein Umfeld.“ (David Jerusalem, Opernstudio-Mitglied 2011–2012)

Send-A-Friend

 
E-Mail Adresse des Absenders*
Name des Absenders*
E-Mail Adresse des Empfängers*

Nachricht:
» Absenden