Torben Jürgens (Figaro), Alma Sadé (Susanna) | © Hans Jörg Michel
Le nozze di Figaro
Wolfgang Amadeus Mozart
Theater Duisburg
Sonntag, 26. Oktober 2014
18:30 - 22:00 Uhr
/ Wiederaufnahme

Dauer: ca. 3 ½ Stunden, eine Pause
18,10 - 62,80 € Abo.+O Online Tickets: 18,10 - 62,80 €
Weitere Termine
Theater Duisburg
Oktober 2014
So  |  26.10.  | 18:30  Abo. O Online Tickets: 18,10 - 62,80 €
November 2014
So  |  16.11.  | 15:00  Abo. M Online Tickets: 18,10 - 62,80 €
Opernhaus Düsseldorf
Juni 2015
Di  |  16.06.  | 19:30  Abo. 3 Online Tickets: 16,80 - 75,10 €
Sa  |  27.06.  | 19:30  Abo. 4 Online Tickets: 17,10 - 81,50 €

Dauer: ca. 3 ½ Stunden, eine Pause
„In ‚Figaros Hochzeit‘ sind alle gescheit“, so lautet eine der zehn Thesen, mit denen Michael Hampe, einer der bekanntesten und erfahrensten Opernregisseure und Theaterleiter, seine Inszenierung von Mozarts Oper buffa untermauert hat. Er spricht damit die Wachheit und geistige Beweglichkeit an, die Mozart (1756–1791) und sein Textdichter Lorenzo da Ponte ihrer Komödie „Le nozze di Figaro“ in Text und Musik eingeschrieben haben.

Nicht nur Susanna und Figaro, das Dienerpaar, das heiraten möchte und dafür die Zustimmung seines Dienstherren benötigt, muss sich der herrschaftlichen Anmaßungen des Grafen Almaviva mit List und Geistesgegenwart erwehren. Auch die Gräfin, der junge Page Cherubino, die Haushälterin Marcellina, der rechtskundige Doktor Bartolo und selbst der einfältige Gärtner Antonio samt liebeshungriger Tochter Barbarina unterliegen in dieser Komödie einem ständigen Wechsel von Angriff und Verteidigung, sind auf ihren Vorteil aus und müssen so manchen Nachteil hinnehmen.

„Mimisch scharf charakterisierend bis ins Physiologische, hellsichtig-dämonisch im Psychologischen, leuchtet Mozarts Musik wie mit einem Laserstrahl in alle Abgründe der Seele und legt das schlagende Herz frei.“ Michael Hampe tut das Seine, um Mozarts Genialität in diesem intrigenreichen Spiel exemplarisch aufscheinen zu lassen.
 
***
Wolfgang Amadeus Mozart
LE NOZZE DI FIGARO

Opera buffa in vier Akten KV 492
Libretto von Lorenzo da Ponte

***
 
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
 

Musikalische Leitung Wen-Pin Chien
Inszenierung Michael Hampe
Bühne und Kostüme German Droghetti
Licht Manfred Voss
Chorleitung Gerhard Michalski
Choreografie Michal Matys
Dramaturgie Hella Bartnig
 
Graf Almaviva Richard Sveda
Gräfin Almaviva Sylvia Hamvasi
Susanna Luiza Fatyol
Figaro David Jerusalem
Cherubino Annika Kaschenz
Marcellina Marta Márquez
Basilio Johannes Preißinger
Don Curzio Luis Fernando Piedra
Bartolo Sami Luttinen
Antonio Daniel Djambazian
Barbarina Anna Tsartsidze
Brautjungfer Diana Klee
Chor Chor der Deutschen Oper am Rhein
Orchester Duisburger Philharmoniker
 

Send-A-Friend

 
E-Mail Adresse des Absenders*
Name des Absenders*
E-Mail Adresse des Empfängers*

Nachricht:
» Absenden