PINA40 – BEGEGNUNGEN
Norbert Servos im Gespräch mit Marion Cito
Opernhaus Düsseldorf – Foyer
Samstag, 16. November 2013
17:30 Uhr

PINA40 – 40 JAHRE TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH

Pina Bausch ist 2009 verstorben – ihr Tanz aber lebt weiter. Zum 40. Jubiläum ist die Spielzeit 2013/14 des Tanztheaters Wuppertal eine große Hommage an die bedeutende Künstlerin mit über 130 Veranstaltungen an verschiedenen Orten in Nordrhein-Westfalen und mehr: Werkschau, Retrospektive, aber auch Blick in die Zukunft und Raum für Begegnungen mit ihren Weggefährten, befreundeten Künstlern, Musikern u.a.

Marion Cito war zunächst als Tänzerin an der Deutschen Oper Berlin unter Tatjana Gsovsky engagiert und arbeitete seit 1972 mit Gerhard Bohner in Darmstadt, bevor sie 1976 Pina Bauschs Assistentin wurde und auch als Tänzerin im Tanztheater Wuppertal auftrat. Seit dem Tod des Bühnen- und Kostümbildners Rolf Borzik im Jahre 1980 war sie als Kostümbildnerin für Pina Bausch tätig und variierte nicht nur immer wieder neu die delikate Balance zwischen Alltagsnähe und Eleganz, sondern ließ die Tänzerinnen und Tänzer des Ensembles auch ebenso farbprächtig wie sinnlich reich erscheinen.

Anlässlich von PINA40 veröffentlich das Tanztheater Wuppertal einen Fotoband zu den Kostümen von Marion Cito, der im Frühjahr 2014 erscheinen wird. Am 16. November 2013 spricht zwischen den Vorstellungen von „Bamboo Blues“ und „´Sweet Mambo`“ der renommierte Autor, Choreograph, Tanzwissenschaftler und Publizist Norbert Servos mit der Künstlerin über ihre Arbeit mit und für Pina Bausch.

***

EINTRITT Nur für Karteninhaber der Vorstellungen „Bamboo Blues“ / „´Sweet Mambo`“ am 16. November 2013 im Opernhaus Düsseldorf

***

www.pina40.de
 

Send-A-Friend

 
E-Mail Adresse des Absenders*
Name des Absenders*
E-Mail Adresse des Empfängers*

Nachricht:
» Absenden